VORTRAG: Legendäre Wetterstation – Spurensuche in der Arktis

Eckart Dege, Kiel
Dienstag, 27. Februar 2018, 19 Uhr
Grassimuseum, Filmsaal, Johannisplatz 5 – 11
Eintritt: 5 Euro, Mitglieder frei

Unter der Leitung des promovierten Geographen Wilhelm Dege funkte der Wettertrupp „Haudegen“ in den letzten Kriegsmonaten von Spitzbergen aus meteorologische Daten in die Heimat. Als letzte Einheit der deutschen Wehrmacht kapitulierte der Außenposten im September 1945. Sohn Eckart Dege erhielt 40 Jahre später vom norwegischen Verteidigungsmuseum die Einladung zu einer Expedition zu den Überresten der damaligen Station im schwer zugänglichen Nordosten der Inselgruppe. Unweit der Unterkunft fanden sie Ausrüstungs­gegenstände und Wilhem Deges Kriegstagebuch. Eckart Dege berichtet in seinem Vortrag von der spannenden „Schatz­suche“ 1985 und vermittelt ein anschauliches Bild vom Alltag der elf Haudegen in der arktischen Einsamkeit.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.