VORTRAG: „Rechte Ökologie“? Wie RechtsextremistInnen versuchen, in Natur- und Umweltschutz vorzustoßen

Nils Franke, Leipzig
Dienstag, 31. Januar 2023, 18 Uhr
Grassimuseum, Filmsaal, Johannisplatz 5–11
Eintritt: 5 €, Mitglieder frei

Was haben die Begriffe Heimat, Natur und Kulturlandschaft mit den rechtsradikalen Forderungen von „Umweltschutz gleich Heimatschutz“ zu tun? Was geschieht, wenn die Diskussion um nichteinheimische, „invasive“  Pflanzen, Artenreinheit“ und „gesunde Landschaft“ rassistische Bezüge weckt? Welche Strategien der rechtsextremistischen Szene stecken hinter der Instrumentalisierung von Themen des Umwelt- und Naturschutzes, und welche Auswirkungen hat dies für den Naturschutz und seine Akteurinnen und Akteure?
“Rechte Ökologie“ scheint ein Randthema im Rechtsextremismus zu sein. Tatsächlich ist das völkische Naturverständnis eine zentrale Grundlage seiner Ideologie. Der Vortrag klärt Zusammenhänge, Hintergründe und Denkfiguren

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.