Veranstaltungen in Leipzig

Um über aktuelle Vortrags- und Veranstaltungsangebote in Leipzig bzw. der Region zu Themen mit geographischem Bezug zu informieren, führen wir an dieser Stelle eine entsprechende Rubrik ein:

30. April 2024: Leipziger Geographisches Kolloquium: Besser Wohnen in der Peripherie?

Vortrag von Dr. Anett Steinführer

Besser Wohnen in der Peripherie?
Wohnstandortentscheidungen für (und gegen) ländliche Räume
Noch in den 2010er-Jahren galten große Städte als gesellschaftliches Nonplusultra, als Wohnorte, die Aufstieg, Wohlstand und symbolisches Kapital versprachen und Jugendlichen auf dem Dorf als unbedingt erstrebenswert präsentiert wurden. Fast unbemerkt änderten sich in Deutschland nahezu zeitgleich die Binnenwanderungsmuster zugunsten ländlicher Räume, und mit der Covid-19-Pandemie wurden ländliche Wohnstandorte quasi über Nacht als attraktive Wohn- und Lebensalternative dargestellt.

Dr. Annett Steinführer thematisiert in ihrem Vortrag die Wanderungs- und Bleibegründe von Haushalten in einer Lebenslaufperspektive und beleuchtet die Bedeutung struktureller Faktoren, insbesondere des Wohnraumangebots und veränderter Wohnungsmärkte, für Wanderungsentscheidungen. Adressiert werden unter anderem folgende Fragen: Welche Gründe stehen hinter Stadt-Land-Wanderungen? Welche Rolle spielen Wohnformen jenseits des selbstgenutzten Eigenheims? Warum bleiben Menschen in ländlichen Räumen wohnen? Und nicht zuletzt: Was heißt in diesem Zusammenhang eigentlich „Peripherie“?

Dr. Annett Steinführer forscht als Land- und Stadtsoziologin am Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen des Johann Heinrich von Thünen-Instituts in Braunschweig.

Der Vortrag findet am Dienstag, 30. April 2024, um 17.15 Uhr im Hörsaal 1 der Universität Leipzig in der Talstraße 35 statt. Der Eintritt ist frei.

Das Leipziger Geographische Kolloquium ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Institut für Geographie der Universität Leipzig, Leibniz-Institut für Länderkunde, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ.

 ”Thümmel Jahr 2024″ im Landkreis Altenburger Land mit zahlreichen Veranstaltungen

Der Sachsen-Gotha-Altenburgische Minister Hans Wilhelm von Thümmel fand im Jahre 1824 unter der 1000-jährigen Eiche in Nöbdenitz seine letzte Ruhestätte. Dies ist Anlass für das Thümmel Jahr 2024 mit zahlreichen Veranstaltungen im Altenburger Land. Hinweise zu allen Veranstaltungen finden sich im Programmheft des Thümmel Jahres 2024 sowie auf der Webseite des Landratsamtes Altenburger Land.

Comments are closed.