Veranstaltungen in Leipzig

Um über aktuelle Vortrags- bzw. Veranstaltungsangebote in Leipzig zu Themen mit geographischem Bezug zu informieren, führen wir an dieser Stelle eine entsprechende Rubrik ein:

26. November 2022 – Oman Online Salon

Die Deutsch-Omanische Gesellschaft lädt zu einem neuen Oman Online Salon ein:
Herr Professor Dr. Horst Kopp referiert am Samstag, 26.11.2022, 16 Uhr über:
Kaffee – Jemens Geschenk an die Welt (Eine Geschichte voller Legenden)
Die Kaffeepflanze stammt zwar aus Äthiopien, doch erst im Jemen wurde sie seit dem Mittelalter kultiviert. Als die Osmanen im 16. Jahrhundert den Jemen besetzten, breitete sich die Sitte des Kaffeetrinkens zunächst im Osmanischen Reich, bald aber auch in Europa aus. Um den weiteren Siegeszug des Kaffees in die Welt ranken sich viele Legenden, auch Vorurteile bestimmen immer wieder das Bild des in Deutschland meist konsumierten Getränkes. Und aus dem Jemen kommen gerade noch 0,2% der Weltproduktion.
Professor Kopp ist ein ausgewiesener Experte zum Jemen. Er war bis 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Kulturgeographie und Orientforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg, langjähriger Redakteur des „Jemen-Report“ und Vorsitzender der Deutsch-Jemenitischen Gesellschaft und jetzt deren Ehrenmitglied.

Der Link zu der Veranstaltung ist
https://us06web.zoom.us/j/86394330772?pwd=cmlHc3lIWGFOMXJYdEg1bzk2OG9GQT09
Meeting ID 863 9433 0772
Kenncode 286298

29. November 2022 – Leipziger Geographisches Kolloquium

Prof. Dr. med. Jon Genuneit, Arzt und Epidemologe aus Leipzig hält am 29. November 2022 im Hörsaal 1 der Talstraße einen Vortrag mit dem Titel “Wegen der Umwelt, wider die Natur: Zivilisationserkrankungen und ihre Bedeutung für die Stadt von morgen”.
Die rapide Zunahme von Zivilisationserkrankungen wie Übergewicht, Allergien oder Herz- und Gefäßkrankheiten bringt Herausforderungen für die Prävention und die medizinische Versorgung mit sich. Durch Folgen des Klimawandels entstehen neue Risiken für viele der Zivilisationserkrankungen oder auch neue Herausforderungen für Erkrankte. Fast jedes Politikfeld trägt zur Verlangsamung des Klimawandels bei, ebenso wie zur Gesundheit der Bevölkerung, ohne dass dies den beteiligten Akteur:innen in vollem Umfang bewusst sein muss. Die regelmäßige Gesundheitsfolgenabschätzung kann in einem interdisziplinären Ansatz mögliche positive und negative gesundheitliche Konsequenzen von Politik, Programmen oder Projekten systematisch analysieren und bewerten und spielt in der Stadt von morgen eine wichtige Rolle.

Beim Leipziger Geographischen Kolloquium (LGK) handelt es sich um eine regelmäßige Veranstaltungsreihe, die gemeinsam vom Institut für Geographie, dem Leibniz Institut für Länderkunde (IfL) und dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig organisiert wird.

Comments are closed.