Bisherige Preisvergaben

Preisträgerinnen und Preisträger

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2019
1. Preise
Helen Ballasus (M.Sc.):
Species effects on temparature regulation mechanisms in the tree canopies at the Leipzig canpopy crane
Lukas Wortmann (M.Sc.): Remigration in Mitteldeutschland – Eine explorative Analyse von Migrationsbiographien am Beipiel von Rückkehrer*innen

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2018
1. Preise
Fabian-Constantin Sitarro (M.Sc.):
Risikopotenzial der Ausbreitung invasiver Pflanzenarten
Katja Gehrmann (M.Sc.): Kooperation zivilgesellschaftlicher Akteure der sozialen Stadtentwicklung. Eine Untersuchung am Beispiel des Leipziger Ostens

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2017
1. Preis
Victoria Lehmann (M.Sc.): Innenstadt zwischen Tradition und Zukunft – Einzelhandelsentwicklung am Beispiel des Mittelzentrums Grimma

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2016
1. Preise

Marie-Katrin Görbing (M.Sc.): Zwischennutzung in unterschiedlichen urbanen Kontexten am Beispiel von Leipzig und Dessau
Anika Schmidt (M.Sc.): Dezentrales Wohnen von Geflüchteten in Leipzig – Kommunale Handlungsfelder und Einflussnahme nicht-staatlicher Akteure
2. Preis
- Nicht vergeben -
3. Preise
Tom Schwarzenberg (M.Sc.): Die Rolle des Ehrenamts in einer peripherisierten ländlichen Region – Eine praxistheoretisch inspirierte qualitative Analyse ehrenamtlichen Engagements und dessen impliziter Wissens- und Sinnstrukturen im Altenburger Land
Michael Steubing (M.Sc.): Technologie- und Gründerzentren in Sachsen – Analyse der aktuellen Strukturen und Perspektiven der Zentren im ländlichen Raum

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2015
1. Preis
Janine Pößneck (M.Sc.): Tragische Gestalten der Aufwertung? – Eine qualitative Untersuchung der subjektiven Wahrnehmungen von Raumpionieren am Beispiel der Ausbauhäuser in Leipzig.
2. Preise
Katrin Klinger (M.Sc.): Raumpioniere in ländlich-peripheren Schrumpfungsregionen – Chancen und Herausforderungen am Beispiel des südlichen Vorpommerns und der nördlichen Uckermark.
Marcel Bliedtner (M.Sc.): Holocene paleovegetation reconstructed from a fluvial sediment-paleosol sequence along the upper Alazani River (Caucasus Region) using leaf-wax biomarkers – local vs. catchment information.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2014
1. Preis
Simon Schmidt (M.Sc.): Entwicklung eines Winderosionsmodells zur potentiellen Gefährdungsabschätzung des Bodenabtrags auf landwirtschaftlichen Nutzflächen in Westsachsen.
2. Preise
Susanne André (M.Sc.): Innerstädtische Einkaufszentren – Chance oder Gefahr für den inhabergeführten Einzelhandel. Eine empirische Untersuchung der Shoppingcenteransiedlungen GERBER und MILANEO in Stuttgart.
Sophie Perthus (M.Sc.): Von der Gefahrenabwehr zur sozialräumlichen Risikokalkulation – Kommunale Kriminalprävention in Leipzig-Connewitz im Dienste der Inwertsetzung des Stadtteils, 1990-2014.
3. Preis
- Nicht vergeben -
4. Preis
Peter Prskawetz (M.Sc.): Eine vergleichende Untersuchung gebietsbezogener Städtebauförderprogramme in Sachsen.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2013
1. Preise
Maximilian Beyer (M.Sc.): Urbane Vulnerabilität gegenüber Hochwasser – Risikowahrnehmung exponierter Bevölkerung und deren Einfluss auf private Schutz- und Versorgungsmaßnahmen vor dem Hintergrund des Junihochwassers 2013 in Leipzig.
Falko Krügel (M.Sc.): Strukturwandel der medizinischen Grundversorgung in Sachsen. Modellkonzeption zur Erfassung und Prognose der medizinischen Versorgung.
2. Preis
- Nicht vergeben -
3. Preise
Stefanie Ackermann (M.Sc.): Unternehmerische Standortwahl der Deutschen Bahn AG im Kontext der Stadtentwicklung Magdeburgs. Ein stakeholderbasierter Ansatz.
Sophie Golinski (M.Sc.): Zwischen Identität und Resignation in der ländlichen Entwicklung. Eine Untersuchung in den Leader-Aktionsräumen der Altmark und Oststeiermark.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2012
1. Preis
Dipl.-Geogr. Lea Bauer: Sámi Land in Context of the European Union’s Multiscalar Metagovernance.
2. Preise
Dipl.-Geogr. Enrico Steiger: Verfahren zur Verkehrsdatengenerierung aus freien geographischen Informationssystemen – innerstädtische Verkehrsanalyse am Beispiel Salzburg im Kontext eines verbesserten Verkehrsmanagement.
Dipl.-Geogr. Jörg Heilmann: Die Nutzung der Windernergie und ihr Flächenbedarf – Was bedeuten die Ausbauziele der Bundesländer für die Raumordnung?
3. Preis
Dipl.-Geogr. Nicole Runge: Landschaftsveränderungen und Raumordnungsplanung im Braunkohlebergbau im Nordraum Leipzig.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2011
1. Preis
Dipl.-Geogr. Christoph Schmahl: Die Internationalisierung der Beschaffungsmärkte – Am Beispiel des Chemikalienhandels in der Bundesrepublik Deutschland.
2. Preise
Dipl.-Geogr. Jana Hildebrand: Wiederbelebung der via regia als fahrradtouristische Route – Perspektiven für den Abschnitt Leipzig – Görlitz.
Dipl.-Geogr. Martin Schmiedel: Auswirkungen des demographischen Wandels und Handlungsoptionen bezüglich des Öffentlichen Personennahverkehrs im Raum Pegau – Groitzsch – Zwenkau.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2010
1. Preis
Dipl.-Geogr. Esther Nieft: Všade dobre, doma najlepšie? – Überall schön, zu Hause am besten.
2. Preise
Dipl.-Geogr. Frank Meyer: Raum, Freiheit Sicherheit und Recht – Eine diskursanalytische Betrachtung der politisch-sprachlichen Produktion des Außengrenzregimes der Europäischen Union zwischen 1995 und 2009.
Dipl.-Geogr. Michael Fischer: Carbonate chemistry and CaCO3 precipitation as akaite in Antarctic sea ice: Analysis in the Southern Ocean and off Adélie Land, Antarctica.
3. Preise
Dipl.-Geogr. Thomas Espig: Kooperation und Unternehmernetzwerke von kleinen und mittleren Unternehmen.
Dipl.-Geogr. Alexander Leistner: Kommunen als Multiplikator fairen Handels – Faire Kriterien im kommunalen Beschaffungswesen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung in Entwicklungsländern.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2009
1. Preis
Dipl.-Geogr. Nico Meye: Die Vulnerabilität westsächsischer Gemeinden im Hinblick auf die klimatischen Bedingungen.
2. Preis
Dipl.-Geogr. Annika Duveneck: Zur paradoxen Beziehung zwischen Kindern und dem Öffentlichen Raum – ein explorativer Vorstoß zur Etablierung einer konstruktivistischen Geographie der Kindheit.
3. Preis
Dipl.-Geogr. Anna Kunath: Urbane Flächenpotenziale am Beispiel von Leipzig – Qualitäten und Brachflächen für aktuelle und zukünftige Stadthausbewohner in der inneren Stadt.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2008
- Keine Preisvergabe -

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2007
- Keine Preisvergabe -

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2006
1. Preise
Dipl.-Geogr. Martin Ulrich Steinert: Überprüfung von Verfahren zur Bewertung der Retentionsfunktion am Beispiel des Einzugsgebiets der Oberen Ems.
Dipl.-Geogr. Robert Liebecke: Wochenendhaussiedlungen in Südbrandenburg – Untersuchung zu Besitzmotiven und Nutzungscharakteristika unter besonderer Beachtung der Dauernutzung.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2005
1. Preis
Dipl.-Geogr. Torsten Wolf: Kriterien und Indikatoren einer Landschaftsbewertung für die Erstellung von Szenarien der Wohnsuburbanisierung.
2. Preis
Dipl.-Geogr. Claudia Irmscher: Geotope und Umweltbildung – Ein Entdeckungspfad durch den südlichen Muldentalkreis im Rahmen eines Geopark-Konzeptes.
3. Preis
Dipl.-Geogr. Daniel Müller: Untersuchung zur wissensbasierten Klassifikation ausgewählter landwirtschaftlicher Nutzpflanzen unter Verwendung spektraler Normkurven.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2004
1. Preis
Dipl.-Geogr. Matthias Hantschmann: Untersuchung zur Ökologie eines kleinen, stadtnahen Fließgewässers Analyse und Bewertung der Gewässergüte und Gewässerstruktur des Zschampert (westl. von Leipzig).
2. Preis
Dipl.-Geogr. Romy Zischner: Gentrification in Leipzig – Connewitz? Theoretische Gentrification-Ansätze und deren Gültigkeit in Städten der neuen Bundesländer – eine empirische Studie.
3. Preis
Dipl.-Geogr. Michael Anz: Arbeitsmarktintegration von Zuwanderern aus der ehemaligen Sowjetunion.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2003
1. Preis
Dipl.-Geogr. Tobias Werner: Die Wiederherstellung des Radonbades Schlema – Wirtschaftliche Effekte und Probleme einer endogen motivierten Entwicklungsstrategie im ländlichen Raum.
2. Preise
Dipl.-Geogr. Frank Zimmermann: Einfluss unterschiedlicher Bodenbearbeitung von Ackerflächen auf den sickerwassergebundenen Stofftransport – untersucht mit Hilfe von Experimenten an Bodensäulen.
Dipl.-Geogr. Enrico Thiel: Stickstoffhaushalt und sickerwassergebundener Stoffaustrag bei konventioneller und konservierender Bodenbearbeitung – ein Untersuchungsbeispiel aus dem Mittelsächsischen Lößhügelland unter besonderer Berücksichtigung des Reliefeinflusses und des C/N-Verhältnisses.
Dipl.-Geogr. Sabine Ackermann: Lokale Sortimentsoptimierung im Lebensmittel-Einzelhandel.
Dipl.-Geogr. Oliver Fritzsche: Ökonomische Transformation und Restrukturierung von Altindustriegebieten in Budapest.

Preis der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig 2002
1. Preis
Dipl.-Geogr. Thilo Weichel: Untersuchung des Sediment- und Nährstoffeintrages in die Talsperre Kelbra nach Herkunft, Menge und Wirkung, einschließlich Vorschlägen zur Reduzierung.
2. Preise
Dipl.-Geogr. Lothar Linde: The role of Thymelea hirsuta shrubs in water flow on hillslopes in the Negev Desert of Israel.
Dipl.-Geogr. Andreas Peter: Die Chancen von Urbanität in einer schrumpfenden Stadt – untersucht an der Stadtkulisse zweier kontrastierender Straßenräume in Leipzig.

Comments are closed.